Tage der Berufsorientierung für die MSS 12 an der IGS Maifeld

Direkt nach den Sommerferien starteten unseren 12er mit zwei Tagen der Berufsorientierung. Am Montag gastierten externe Referenten von der Barmer-GEK, der IHK Koblenz und der Vocatium-Akademie an unserer Schule, um mit den Schülerinnen und Schülern ein Bewerbertraining durchzuführen bzw. allgemeine Informationen zu Ausbildung und Studium nach der Fachhochschulreife oder dem Abitur weiterzugeben. Dabei galt es vor allem den Blick auf die Erwartungshaltung der Unternehmen zu schärfen und die Teilnehmer in die Beobachterrolle schlüpfen zu lassen. Was steckt hinter den Übungen eines Assesment-Centers und welche Aufgaben und Tests müssen in der Regel absolviert werden? Wie bereite ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vor? Fragen, die sich im Laufe des Vormittages aufgeklärt haben und den Schülerinnen und Schülern die Sorge vor den ausstehenden Bewerbungen nehmen sollten.

Am Dienstag wurde das zweiwöchige Berufspraktikum der Klassenstufe 11 in mehreren Gruppen nachbereitet und im Anschluss vor den Schülerinnen und Schülern der aktuellen Klassenstufe 11 präsentiert. Dabei lebten die Vorträge vor allem von den Erlebnisberichten der 12er, die als Pädagogen, Ärzte, Praktikanten im Bundestag oder in produktions- und kaufmännischen Berufen vielfältige Erfahrungen sammelten und diese sehr anschaulich darstellten.

Foto:

hinten v.l.n.r.: Volkan Simsek (Barmer-GEK), Tina Thewalt (Voctium-Akademie), Susanne Baltes (IHK Koblenz), Thomas Strotzer (MSS-Berufswahlkoordinator)

vorne v.l.n.r.: Tabea Urban (Schülerin der MSS 12), Giuseppe Quinto (MSS-Berufswahlkoordinator), Anika Müller (Schülerin der MSS 12)

Verfasst am 08. August 2018 von TStrotzer in Allgemein