Schülervertretung (SV)

Schülersprecher und SV (die Schülervertretung zu der neben den Schülersprechern auch die Klassensprecher Klassensprecherinnen samt Vertretern sowie das Verbindungslehrerteam zählen) setzten sich für die Belange der Schüler und Schülerinnen ein und wirken aktiv an der Gestaltung des Schullebens mit.

Hauptansprechpartner des diesjährigen Schülersprecherteams ist Timo Altenhövel (12). Er wird von Thomas Hundt (12) und Kevin Mertens (10a) tatkräftig unterstützt.

Weiterhin besteht die SV aus dem Schulausschuss, welcher an Konferenzen teilnimmt. Ausgeübt wird dieses Amt von Jilyara Funk (12), Stefanie Seul (12) und deren Vertretern Luisa Heinemann (10b) und Michel Brathuhn (10a).

In Gesamtkonferenzen dürfen Sebastian Schwunn (12), Chantal Emmerich (12), Alex Keßler (11) , wie die Delegierten Sophie Reichert (10b), Linda Lange (12) und Joschua Schwalm (11) mitwirken.

Zusammen mit anderen Schulen aus dem Kreis Mayen- Koblenz bilden Jilyara Funk, Hannah Stille (11), ebenso wie deren Unterstützer Sophie Pfingst (11) und Jana Röser (9c) die Kreis-Schülervertretung. Es wird dort an zahlreichen Projekten gearbeitet, als auch deren Organisation vorgenommen.

Bei der Auswahl neuer Schulbücher ist es dem Schulbuchausschuss erlaubt, durch Stimmrecht bei Abstimmungen, an der Entscheidung teilzuhaben. Dieser setzt sich zusammen aus Luisa Heinemann, Julia Hahn (10b), Michel Brathuhn, ebenso den Vertretern Jilyara Funk, Chantal Emmerich und Stefanie Seul.

Um die Ausgaben und Einnahmen der SV kümmern sich die Kassenwarte Johanna Otto (11), sowie stellvertretend Christine Diensberg (11).

Zuletzt ist es die Aufgabe der Schriftführer Julia Hahn und Stellvertreterin Kathrin Blatt (10b)  bei Konferenzen Protokolle zuführen.

Das Vertrauenslehrer-Team besteht aus Frau Wald-Schillings und Herrn Eckhardt. Die SV-Lehrer beraten das Schülersprecherteam, stehen aber allen Schülern bei Problemen und Anregungen jederzeit mit einem offenen Ohr und kompetenter Hilfestellung zur Verfügung.

Sprechstunden der SV: freitags, 1. große Pause, Raum 016

Bereits ab der Klassenstufe 5 halten die Schülerinnen und Schüler einmal pro Woche ihren Klassenrat.  Sie lernen hier ihre Ideen zu formulieren, ihre Positionen zu vertreten aber auch andere Meinungen zu akzeptieren. Außerdem trainieren sie, Konflikte selbstständig und demokratisch zu lösen.

In der Regel übernehmen drei Schülerinnen oder Schüler die Leitung des Klassenrats: ein Regelbeachter, ein Protokollführer und ein Gesprächsleiter. Im Vorfeld haben die Schülerinnen und Schüler  Themen gesammelt, die sie besprechen möchten. Hier können sie ihre Konflikte klären, Anregungen und Anliegen äußern und Glückwünsche sowie Lob aussprechen.

Diese Stunde ist sehr wichtig für das Klassenklima, denn hier entwickeln die Schülerinnen und Schüler eigene Regeln für ihr Zusammensein, zugleich trainieren sie ihr Kommunikationsverhalten und üben die Anwendung von Diskussionsregeln ein.