Profilklassen

Die IGS Maifeld versteht „Profilbildung“ als ein neigungsorientiertes und differenzierendes Angebot im Hinblick auf die Bildungsmöglichkeiten für ihre Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Herkunft und deren individueller Förderung.
So bietet die IGS Maifeld seit ihrem Bestehen eine Bläserklasse, seit dem Schuljahr 2011/2012 eine Forscherklasse und mit dem Schuljahr 2014/2015 eine Sportklasse an. Mit letzterem Schwerpunkt reagierte die IGS u.a. auf die Vorstellungen und Wünsche vieler Eltern, die eine weitere Profilierung neben den etablierten Profilklassen Bläserklasse und Forscherklasse für wünschenswert erachten.

Allgemeine Zielsetzung der Profilbildung
Grundlegendes pädagogisches Ziel aller drei Profilklassen ist es, dass sich die neu gebildete Klasse als Gemeinschaft findet und erlebt und sich zunehmend mit ihrem Profil identifiziert. Gerade nach dem Wechsel von der Grundschule zur IGS Maifeld ist dies von Bedeutung.
Insbesondere mit Blick auf die soziale Heterogenität der Schülerinnen und Schüler zeichnen sich alle drei Profile dadurch aus, dass sie keine oder nur geringe zusätzliche Kosten verursachen.
Außerdem bieten alle drei Profile die Möglichkeit, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Neigungen, Interessen und erworbenen Talente im Rahmen eines Wahlpflichtfaches oder einer Arbeitsgemeinschaft ab Klassenstufe 7 weiter vertiefen und einbringen können (Wahlpflichtfach „Mensch, Umwelt und Natur“, Wahlpflichtfach „Sport“, „Orchester- bzw. Schulband“ AG).

Der Profilunterricht
Der wöchentlich stattfindende Profilunterricht ist im Wesentlichen handlungsorientiert. Das ausdrückliche Ziel ist dabei die Entwicklung individueller Kompetenzen durch den Erwerb von Fähigkeiten und Fertigkeiten im Sinne des gewählten Profils. Können und Wissen bilden so die Grundlage für eine nachhaltige Förderung und Forderung der Schülerinnen und Schüler.
Kinder, die am Profilunterricht teilnehmen, haben über die regulären 30 Wochenstunden hinaus eine bzw. zwei Unterrichtsstunden mehr (Bläserklasse: insgesamt 31 Wochenstunden, Forscher- und Sportklasse: insgesamt 32 Wochenstunden).

 

Wir bieten folgende Profile an:

Das Bläserprofil

In der Bläserklasse werden Kinder mit musikalischen Neigungen und Interessen gefördert. Schülerinnen und Schüler, die vorher noch kein Instrument kennen gelernt haben sind genauso willkommen wie diejenigen, die bereits instrumentale Vorerfahrungen gemacht haben. Die IGS Maifeld geht dabei eine Bildungspartnerschaft mit der Kreismusikschule ein.

Im Rahmen der Bläserklasse erlernen alle Schülerinnen und Schüler ein Blasinstrument ihrer Wahl im Klassenverband und lernen Stücke aus allen musikalischen Genres kennen und spielen. Regelmäßig nehmen unsere Bläserklassen an Auftritten teil, die – wie das Konzept der Bläserklasse – das Miteinander, die soziale Kompetenz und Toleranz, die Kreativität aber auch die eigene Konzentrations- und Disziplinfähigkeit und das Durchhaltevermögen fördern.

Das Forscherprofil

In der Forscherklasse werden Kinder mit naturwissenschaftlichen Neigungen gefördert. Den Mädchen und Jungen wird hier der notwendige Freiraum gegeben, sich entsprechend ihrer Neigungen zu entfalten, frühzeitig naturwissenschaftliches Denken zu entwickeln und nach naturwissenschaftlichen Prinzipien (wie beobachten, hinterfragen, vermuten, diskutieren, interpretieren) sehr selbstständig naturwissenschaftliche Fragestellungen und Lösungsansätze zu finden.
Neben dem regulären Unterricht im Fach Naturwissenschaften, haben die „Forscher“ eine 2-stündige verpflichtende Arbeitsgemeinschaft (Forscher AG) am Nachmittag, in der das praktische Arbeiten der Schülerinnen und Schüler im Vordergrund steht.

Das Forscherklassenkonzept unterstützt die Findung individueller und kreativer Lösungsansätze. Darüber hinaus werden Experimente geplant, durchgeführt und diskutiert. So fördert das Forscherklassenprojekt soziale Kompetenzen wie z.B. Kommunikation, Toleranz und Verantwortungsbewusstsein.

Das Sportprofil

In der Sportklasse werden Kinder mit sportlichen Neigungen und Interessen gefördert. Neben dem regulären Unterricht im Fach Sport, haben die Schülerinnen und Schüler eine 2-stündige verpflichtende Arbeitsgemeinschaft (Sport AG) am Nachmittag, in der neben den „Gängigen Sportarten“ auch Trend- und Randsportarten Raum gegeben werden kann.

Regelmäßig nehmen unsere Sportklassen an Wettkämpfen teil, die – wie das Konzept der Sportklasse – das Miteinander, die soziale Kompetenz und Toleranz, die eigene Konzentrations- und Disziplinfähigkeit und das Durchhaltevermögen fördern.