Schüler erleben „Aqua Shock“

Bachpaten und Künstler der Klassenstufe 8 besuchen die Ausstellung im Ludwigmuseum in Koblenz

Mit dem Thema „Wasser“ beschäftigt sich seit Jahren der Kanadier Edward Burtynsky, dessen Werke zzt. im Ludwig Museum Koblenz in der Ausstellung „Aqua Shock“ zu sehen sind. Die Fotografien des Künstlers zeigen einerseits die Schönheit des blauen Planeten, anderseits  die durch Menschen verursachten Naturzerstörungen.

Für Schülerinnen und Schüler des Bachpatenprojekts der IGS war dies eine gelungene Gelegenheit, sich auf eine andere Art und Weise mit dem Urelement „Wasser“ auseinanderzusetzen. Aber auch die Jugendliches des WPF „Künstlerisches Gestalten“ fühlten sich angesprochen und freuten sich auf eine differenzierte Auseinandersetzung mit schulischen Inhalten.

Die Museumsmitarbeiter, darunter  der Museumspädagoge und  an der IGS tätige Lehrer der Herr Marko Sommer, erklärten ausführlich die Hintergründe des Kunstprojektes und die Bedeutung der Fotoaufnahmen. So vermittelten sie den Jugendlichen und ihren begleitenden Lehrkräften Frau Tatjana Horn und Frau Bender-Schnorpfeil eindrucksvoll, dass sich die großformatigen, weltberühmten und vielfach ausgezeichneten Fotografien mit den durch Menschenhand veränderten Landschaften, Industriegeländen oder Ballungszentren beschäftigen. Dabei wurde deutlich, dass es sich bei den Kunstwerken nicht um Aufnahmen mit erhobenem Zeigefinger handelt, sondern dass es Dokumente von hoher eindringlicher Kraft sind, die keine erklärenden Worte bedürfen. 

Die beeindruckenden Fotografien motivierten die Schülerinnen und Schüler, sich sowohl Gedanken über das Ausmaß der Zerstörung zu machen, als auch die positiven Seiten des nachhaltigen Handelns durch Menschen zu verstehen.

In der abschließenden Gesprächsrunde konnten die Mädchen und Jungen ihre Gedanken und Ideen zu Gesehenem diskutieren und bestätigten, dass  sich der Museumsbesuch sehr gelohnt hat!

Ein herzliches Dankeschön geht an Herrn Marko Sommer, der die Lehrkräfte und Lernruppen tatkräftig  und fachkundig unterstützt hat.

Verfasst am 07. Mai 2018 von THorn in Allgemein