Der erste Abiturjahrgang der IGS Maifeld

Wir gratulieren herzlich zum bestandenen Abitur.

Es sind historische Tage für die noch junge IGS Maifeld. Mit dem Abiturjahrgang 2018 verlassen die ersten 42 Schülerinnen und Schüler die Schule mit dem Abitur. Und auch hier gilt: Das erste Mal ist immer etwas Besonderes. Für die Schülerinnen und Schüler ist es natürlich der Beginn eines neuen Lebensabschnitts und sie dürfen zurecht stolz auf die erbrachten Leistungen sein. Aber auch die Lehrerinnen und Lehrer der IGS Maifeld freuen sich ganz besonders, an diesem ersten Durchgang mitgewirkt zu haben.

Mit einem festlichen Gottesdienst unter dem Motto „LABIrinth“ begann die erste offizielle Abiturfeier an der IGS Maifeld im Forum der Stadt Polch. Schülerinnen und Schüler der MSS 13 hatten gemeinsam mit ihren Religionslehrerinnen und den Kirchenvertretern der Gemeinde Polch den Gottesdienst vorbereitet.

Im Anschluss daran erhielten 42 Abiturientinnen und Abiturienten in einer sehr stimmungsvollen Feierstunde aus den Händen von Frau Martina Backmann als kommissarischer Schulleiterin und den Stammkurslehrern Stefanie Friedrich, Sylvia Langen und Thomas Strotzer ihre Zeugnisse der Allgemeinen Hochschulreife. Die Besonderheit des Ereignisses zeigte sich auch in der umfangreichen Liste der Laudatoren. Hendrik Immel (Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Koblenz), Rolf Schäfer (Kreisbeigeordneter des Landkreises Mayen-Koblenz), Maximilian Mumm (Bürgermeister der Verbandsgemeinde) und Gerd Klasen (Stadtbürgermeister Polch), aber auch der Schulelternsprecher der IGS, Lars Funk, freuten sich, Glückwünsche an die frisch gebackenen Abiturienten zu überbringen. Gekommen war auch eine Reihe an Ortsbürgermeistern, die gerne der schulischen Einladung zu dieser großen Feierlichkeit gefolgt waren.

In einem unterhaltsamen und abwechslungsreichen Programm zeigten sich die Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrer mal von einer anderen Seite. Sie warfen einen Blick zurück auf die vergangenen drei Jahre in der Oberstufe und wagten einen Blick in die Zukunft, für die mit dem Abitur nun ein solider Grundstein gelegt ist.

Das beste Gesamtergebnis erzielte Carolin Dietz mit einem Notendurchschnitt von 1,5. Den Sonderpreis der Ministerpräsidentin für vorbildliche Haltung für die Schulgemeinschaft erhielt Katharina Rühle. Für die besten Zertifikate im Bereich Methodentraining erhielten Clemens Einig, Carolin Dietz und Katharina Rühle Buchgutscheine. Einen besonderen Preis erhielt Nico Steinbach für seine sportlichen, sozialen und fachlichen Leistungen: den Pierre-de-Coubertin-Abiturpreis.

Geehrt wurden aber auch die Schülerinnen und Schüler, die sich im Rahmen der SV für die Schüler und die Schule tatkräftig eingesetzt haben sowie Schüler, die durch herausragende Leistungen in einzelnen Fächer glänzten. Nicht zuletzt dankte die Schulgemeinschaft denjenigen Abiturienten, die teilweise über lange Jahre verschiedenen AGs die Treue gehalten haben.

Das Reifezeugnis erhielten: Timo Altenhövel, Hannah Berressem, Tim Daum, Jan Dietrich, Carolin Dietz, Julian Dillmann, Sebastian Dörr, Clemens Einig, Chantal Emmerich, Leo Etges, Jessica Gepting, Julian Häuser, Margarita Höhn, Thomas Hundt, Michael Jäckel, Michelle Joos, Lisa Koch, Linda Lange, Jan Monschauer, Gillian Mumm, Fabian Niebling, Robin Oster, Philipp Pelka, David Pfaff, Felix Prieß, Janin Reutelsterz, Katharina Rühle, Niklas Sax, Sofie Schaefer, Lennart Schmitz, Romina Scholl, Karin Schulze, Sebastian Schwunn, Moritz Sesterhenn, Stefanie Seul, Christoph Sonnhoff, Nico Steinbach, Elisabeth Taupp, Mariia Volodymyrets, Leonie Wilkens, Cordula Witte, Anna Wolf.

Wir gratulieren allen Abiturientinnen und Abiturienten herzlich zum bestandenen Abschluss und wünschen ihnen für ihren zukünftigen Lebensweg alles Gute!

Verfasst am 18. April 2018 von Bastian Pause in Allgemein